Publikationen
Hochgebirgsforschung
Heft 9
Titelbild
Beitrag Kostka S.9
Erschienen 2004 im Wagner - Verlag, Innsbruck
Dieser   Band   ist   dem   Gedenken   des   einstigen   Extrembergsteigers   und   späteren Hochgebirgstopographen    Erwin    Schneider     (1906-1987)gewidmet.    Schneider, der   vor   dem   Zweiten   Weltkrieg   zur   Elite   der   Extrembergsteiger   gehörte   und   in Asien   wie   in   Südamerika   zahlreiche   Siebentausender   erstmals   bezwang,   wurde später     zum     bedeutendsten     Pionier     der     terrestrisch-photogrammetrischen Geländeaufnahme   im   Hochgebirge   und   der   kartographischen   Darstellung   dieser Regionen.    Zunächst    arbeitete    er    in    den    Anden,    dann    am    großen    Nepal- Kartenwerk    im    Mount-Everest-Gebiet,    später    auch    in    Afrika    (Mount    Kenya). Robert    Kostka     würdigt    Schneiders    wissenschaftlichen    Werdegang,    Willibald Haffner    sein   kartographisches   Lebenswerk.   Perdita   Pohles    Artikel   befasst   sich mit      der      Bedeutung      der      Luftbildinterpretation      in      der      geographischen Hochgebirgsforschung.   Nach   Dokumentationen   Schneiders   beschreibt   Corneille Jest    die   siedlungsgeographische   Entwicklung   von   Bodnath   im   Kathmandu-Tal. Über   die   geographischen   Forschungen   in   Nepal   aufgrund   der   Schneiderschen Karten   und   Luftbilder   informiert   Ulrike   Müller-Böker .   Auch   vegetationskundliche Kartierungen   wie   die   von   Georg   Miehe    am   Beispiel   Khumbu   Himal   vorgestellte sind   ohne   die   kartographischen   Arbeiten   Schneiders   nicht   vorstellbar.   András Höfer   geht   auf   die   korrekte   Schreibweise   von   Ortsnamen   am   Beispiel   der   Nepal- Karten   ein.   Die   Entstehung   der   beigefügten   Langthang-Himal-Karte   1:50,000   des DAV schildern abschließend Robert Kostka , Gerhard Moser  und Gernot Patzelt .
zurück zurück
Online bestellbar bei 
ISBN 3-7030-0390-1
Inhalt: Vorwort S.6 Robert Kostka.: Erwin Schneider, 1906- 1987. Leben und Arbeit. S.9-22  Willibald Haffner.: Das kartographische Lebenswerk Erwin Schneiders und seine Bedeutung für die wissenschaftliche Erschließung des Hochgebirges. Mit 2 Abbildungen und 3 Tabellen. S. 23-39 Robert Kostka.: Zur Methodik der photogrammetrischen Arbeiten Erwin Schneiders. Mit 14 Abbildungen und 2 Farbtafeln. S. 41-65 Perdita Pohle.: Die Luftbildinterpretation als Arbeitsmethode der geographischen Hochgebirgsforschung. Mit 4 Figuren, 2 Photos,            3 Luftbildinterpretationen und 3 Tabellen, S.67-102 Ulrike Müller-Böker.: Geographische Forschung in Nepal auf der Grundlage von Karten und Luftbildern von Erwin Schneider. Mit             5 Abbildungen, 3 Farbtafeln und 3 Kartenbeilagen.S.103-118. Corneille Jest.: Bodnath - eine Luftbildinterpretation.Mit 5 Abbildungen S.119-126 Andras Höfer: Zur Schreibweise der Namen auf den Karten Nepals. S.127-132. Georg Miehe: Begleitwort zur Vegetationskarte des Khumbu Himal        1 : 50,000. Mit 1 Abbildung und 1 Kartenbeilage.S.133-172. Robert Kostka, Gerhard Moser und Gernot Patzelt: Begleitwort zur topographischen Karte des Langtang Himal 1: 50,000. Mit 2 Abbildungen und 1 Kartenbeilage. S. 173-180.
Faltblatt S.88
Arbeiten aus Nepal. Erwin Schneider zum Gedächtnis
Faltblatt S.96
Beispiel S. 120-121
Ausschnitt Blatt Langtang
Beispiel S. 134-135
Ausschnitt Blatt Langtang
Kartenbeilagen
Arbeitsgemeinschaft für vergleichende Hochgebirgsforschung e.V.