Start Aktuelles Satzung Mitglieder Publikationen Karten Neuerscheinungen Kontakt Links
Publikationen
KHUMBU HIMAL
Ergebnisse des Forschungsunternehmens Nepal Himalaya
Band 1 Lieferung 4
Titelbild
Detailansicht aus dem Buch
Inhalt: Jedlicka, A.: Weitere neue Carabiden aus Nepal (Coleoptera), 5 Abb.,      S. 237-242 Ochs, G.: Beiträge zur Kenntnis der nepalischen Gyriniden (Col.),            S. 243-246 Cobos, A.: Los Bupréstidos de la misión científica Nepal Himalaya, 7 Abb., S. 247-250 Poelt, J.: Die Gattung Ochrolechia. Lichenes, Pertusariaceae Flechten des Himalaya 2, 8 Abb., S. 251-261 Grolle, R.: Die Lebermoose Nepals, 9 Abb., S-263-298 Müller, J.: Spirogyra nepalensis nov. spec., 2 Abb., S. 299-300 Kraus, H.: Das Klima von Nepal, 5 Abb., S. 301-321,                            English summary: S. 301 Dierl, W.: Psychidae (Lep.) aus Nepal 59 Abb., S. 322-342  Pretzmann, G.: Zur Kenntnis der Potamoniden (Crust.) Nepals, 7 Abb.,    S. 343-348  Lamb, I. M.: Die Gattung Stereocaulon, Lichenes, Stereocaulaceae Flechten des Himalaya 3, S. 349-352
Erschienen 1966 im Wagner - Verlag, Innsbruck
zurück
Online bestellbar bei 
Die 4. Lieferung bringt einen Bericht von A. Jedlicka über neue Crabiden (Laufkäfer) aus Nepal, anschließend Beiträge zur Kenntnis der nepalensischen Gyriniden (Taumelkäfer) von G. Ochs und eine Arbeit über die Boprestiden des Gebietes mit der Beschreibung neuer Arten von A. Cobos. In "Flechten des Himalaya 2. Teil" berichtet J. Poelt über die Gattung  Odtrolechia und im 3. Teil über die Gattung Stereo caulon. Die Lebermoose Nepals sind von R. Grolle dargestellt. Von J.  Müller stammt die Beschreibung der neuen Art Spirogyra nepalensis. Eine Beschreibung des Klimas von Nepal auf Grund der Kenntnis der allgemeinen Zirkulation der Atmosphäre über Indien und Nepal und den meteorologischen  Beobachtungen in diesem Lande hat H. Kraus verfaßt Das Klima ist durch die Monsun-Zirkulation gekennzeichnet. Die  Psychidae aus Nepal hat W. Dierl bearbeitet. Ein Beitrag zur Kenntnis der Patemoniden (Crust.) Nepals stammt von G.  Pretmann. Die 3. und 4. Lieferung des Khurnbu Himal geben Zeugnis von der vorzüglichen und tatsächlich alle Gebiete der  Naturwissenschaft umfassenden Bearbeitung dieses Raumes durch die Expedition.
Arbeitsgemeinschaft für vergleichende Hochgebirgsforschung e.V.