Publikationen
KHUMBU HIMAL
Ergebnisse des Forschungsunternehmens Nepal Himalaya
Band 11
Titelbild
Beispiel Seiten 84-85
Erschienen 1977 im Wagner - Verlag, Innsbruck
Innenseite
Die   Reihe   Beiträge   zur   Sherpa-Forschung    ist   im   deutschsprachigen   Raum   die erste   umfassende   Beschäftigung   mit   der   Kultur   und   dem   Leben   der   Sherpa   nach der   Besteigung   des   Mount   Everest   im   Jahre   1953.   Im   vierten   Band   beschäftigt sich     der    Autor     Gerd     Teschke      mit     der    Anthropologie     (”Wissenschaft     vom Menschen”) des im Osten Nepals lebenden Volkes der Sherpa.
zurück zurück
Online bestellbar bei 
ISBN 3-7030-0036-8
In   den   "Beiträgen   zur   Sherpa-Forschung,   Teil   I-VI"   innerhalb   der   Reihe   "Khumbu Himal"   (Band   8-12   und   14)   werden   Ergebnisse      von   Feldarbeiten   bei   den   Sherpa im   Solo   Khumbu   Gebiet   dargestellt,   die   1965   -   1967   durch   F.   W.   Funke   (Leiter der   Expedition   und   Ethnologe),   G.   Gröschel,    S.   Heinrich    und   G.   Teschke    (Ärzte), W.   Limberg    (Geograph),   und   M.   Schmidt-Thomé   und       M.   Oppitz    (Ethnologen) durchgeführt wurden.  
Arbeitsgemeinschaft für vergleichende Hochgebirgsforschung e.V.