Weitere Karten
Vergrößerter   und   bearbeiteter   Ausschnitt   aus   der   Alpenvereinskarte   51   Brentagruppe    -   Gruppo di   Brenta    (5. Ausgabe   2005),   veröffentlicht   mit   freundlicher   Genehmigung   des   Deutschen   und   des Österreichischen Alpenvereins. Hergestellt am Institut für Kartographie der TU Dresden , herausgegeben im Nelles - Verlag .
zurück zurück
Karte Brentagruppe 1:15.000
Sonderausgabe anlässlich 100 Jahre Alpenvereinskarte mit Gletscherständen der Erstausgabe
Titelblatt
Rückseite
Kartenausschnitt 1
Kartenausschnitt 2
Durch   den   synergetischen   Einsatz   verschiedener   traditioneller   und   vor   allem   moderner   Techniken   und   Technologien   konnte   mit hoher   Zeiteffizienz   eine   aktualisierte   Jubiläumsausgabe   der   weltberühmten   Hochgebirgskarte   der   Brenta-Gruppe   anlässlich   des Erscheinens   von   deren   erster Ausgabe   im   Jahre   1908   hergestellt   werden.   Klassisches   Krokieren,   terrestrisches   Laserscanning und   „geotagged“   (Stereo-)   Geländefotografie   wurden   unter   Verwendung   von   geodätischem   und   hand-held   GPS   in   extremem alpinen       Gelände       appliziert.       Satellitenfernerkundungsdaten       und       digitale       Bildverarbeitung       unterstützten       die digitalkartographischen    Arbeiten.     Gletscherrückzugsgebiete     mussten     allerdings     mit     klassischer     händischer     Fels-     und Gerölldarstellung   im   einmaligen   Stil   von Aegerter-Rohn   ergänzt   werden,   um   den   homogenen   Eindruck   der   wieder   verwendeten Geländedarstellung der ersten Ausgabe zu erhalten
Ansichten des Kartenblatts
Erschienen 2010
Bezugsquellen:
ISBN 978 - 3 - 86780 -142 - 3
Arbeitsgemeinschaft für vergleichende Hochgebirgsforschung e.V.
Zur   Entstehung   dieses   Kartenwerks   ist   in   der   Ausgabe   2010/64-2   der   Fachzeitschrift   Erdkunde “      ein ausführlicher Beitrag  von M. Buchroithner  und T. Himpel in englischer Sprache erschienen.
Monentan nur Nelles-Verlag  oder Geocenter